The Rock’n Rollator Show

            Jetzt schon über ….!

Ein musikalischer Abend über die Lust und die Schrecken des Alters.

Hoffnung, Freiheit, Freude, Sexualität, Einsamkeit, Sehnsucht, Selbstekel, Liebesverlangen, Angst vor dem Tod, körperlicher Verfall, Lebenshoffnung – das Alter mit all seinen neuen Möglichkeiten, Sehnsucht und Abgründen, dargestellt mit der Musik des 20. Jahrhunderts und mit Texten aus 2 Jahrtausenden, gesungen und gespielt vom Generationenchor des Theater Bonn, den „Groove@Grufties“.

Ist mit dem Alter alles zu Ende? Oder beginnt dann erst die große Freiheit? Schließt sich am Ende der Kreis des Lebens oder dreht sich alles nur noch im Kreise? Ist das Altersheim die Endstation oder wohnen wir endlich in der WG, in der wir schon immer wohnen wollten? Ist in der Jugend alles besser? Der Rollator das Fortbewegungsmittel der Zukunft? Rock’n’Roll die Musik der Alten? Und ist Mick Jagger wirklich schon 68?

Diese und mehr Fragen untersuchen die Groove@Grufties, der intergenerationelle Chor aus Jugendlichen zwischen 18 und 25 und gestandenen Menschen von 63 bis 80 Jahren, in ihrem ersten Theaterabend, der Rock’n’Rollator-Show. Mit der populären Musik des 20. und 21. Jahrhunderts (von The Who bis Arcade Fire) und Texten aus zwei Jahrtausenden (von Juvenal bis Heinz Strunk) kommt es zu einer selbstkritischen Konfrontation zweier Generationen, die die Lust und die Schrecken des Alterns ironisch und sehr musikalisch beleuchtet.
Als Versuch, zwischen Alt und Jung lebenslustige Brücken zu schlagen und der ewigen Jugendlichkeit aller Altersklassen nachzuspüren, präsentiert Theater Bonn diesen eigenwilligen Theaterabend.

Konzept, Regie und musikalische Leitung: Michael Barfuß
Bühne und Kostüm: Daniela Hohenberger, Konstanze Mara Köhler
Mitarbeit: Ingo Piess
The Groove@Grufties-Band: Marcus Schinkel (Keyboards), Jan Felix Rohde (E- Gitarre), Benni Koch (Drums) und Wolfgang Engelbertz (Bass)
The Groove@Grufties: Uli Abt, Daria Assmus, Anke Bohnsack, Jörg Bohnsack, Céline Brandt, Peter Deteren, Eva Engel, Elena Fricke, Bernhard Hieronymi, Ilsegret von Hofe, Jürgen Huch, Maren Huch, Karin Hüsken, Walter Jaksch, Kurt Klischies, Leni Klischies, Ulrich Köhler, Steffi Massieu, , Gerd Müller, Steven Perry, Christian Pütz, Theda von Schack, Uta Schäfer, Wolfgang Schriefer,  Marie Schütz, Elisabeth Stahl, Maria Wallau, Heike Winkhoff.

derzeit inaktiv:
Jennifer Feels, Valerie Haunz, Johanna Mayr, Jana Rahma, Viktoria Lohner, Rudi Schmitz, Frieda Wichtmann, Helma Schriegel, Jörg Bohnsack, Jana Rahma.

Jetzt unseren Flyer herunterladen
Jetzt unser Plakat herunterladen

Top